Gottes Wort macht Schule. Ein Podcast-Angebot zur Fastenzeit

 

Fastenzeit – eine geschenkte Zeit um innezuhalten, sich neu auszurichten und umzukehren. Doch dazu braucht es auch immer wieder Inspirationen und eine Orientierung an Gottes Wort. Unsere Podcasts möchten Sie dazu anregen.

 

Zu Beginn jeder Fastenwoche präsentieren wir Ihnen auf unserer Homepage einen neuen Hörbeitrag.

 

Unsere Gesprächspartner und -partnerinnen stammen aus verschieden Bereichen der Schulpastoral, leben in verschiedenen Orten des Bistums, sind jung und älter. Gemeinsam ist ihnen ihr Interesse an Gottes Wort für ihr Leben.


3. Fastensonntag (Joh 2,13-25)

Das Paschafest der Juden war nahe, und Jesus zog nach Jerusalem hinauf. Im Tempel fand er die Verkäufer von Rindern, Schafen und Tauben und die Geldwechsler, die dort saßen. Er machte eine Geißel aus Stricken und trieb sie alle aus dem Tempel hinaus, dazu die Schafe und Rinder; das Geld der Wechsler schüttete er aus, und ihre Tische stieß er um. Zu den Taubenhändlern sagte er: Schafft das hier weg, macht das Haus meines Vaters nicht zu einer Markthalle. Seine Jünger erinnerten sich an das Wort der Schrift: Der Eifer für dein Haus verzehrt mich. Da stellten ihn die Juden zur Rede: Welches Zeichen läßt du uns sehen als Beweis, dass du dies tun darfst? Jesus antwortete ihnen: Reißt diesen Tempel nieder, in drei Tagen werde ich ihn wieder aufrichten. Da sagten die Juden: Sechsundvierzig Jahre wurde an diesem Tempel gebaut, und du willst ihn in drei Tagen wieder aufrichten? Er aber meinte den Tempel seines Leibes. Als er von den Toten auferstanden war, erinnerten sich seine Jünger, dass er dies gesagt hatte, und sie glaubten der Schrift und dem Wort, das Jesus gesprochen hatte. Während er zum Paschafest in Jerusalem war, kamen viele zum Glauben an seinen Namen, als sie die Zeichen sahen, die er tat. Jesus aber vertraute sich ihnen nicht an, denn er kannte sie alle und brauchte von keinem ein Zeugnis über den Menschen; denn er wusste, was im Menschen ist.

Folge 3 vom 8. März 2021:

Heute mit Stefan Schlepphorst (Teamer in der Religiösen Schulwochenarbeit) und Hans-Bodo Markus (Referent für die Schülerpastoral und das Mentorat in der Abteilung Schulpastoral in Paderborn).

Download
Folge 3.mp3
MP3 Audio Datei 3.5 MB

2. Fastensonntag (Mk 9, 2-10)

In jener Zeit nahm Jesus Petrus, Jakobus und Johannes beiseite und führte sie auf einen hohen Berg, aber nur sie allein. Und er wurde vor ihnen verwandelt; seine Kleider wurden strahlend weiß, so weiß, wie sie auf Erden kein Bleicher machen kann. Da erschien ihnen Elíja und mit ihm Mose und sie redeten mit Jesus. Petrus sagte zu Jesus: Rabbi, es ist gut, dass wir hier sind. Wir wollen drei Hütten bauen, eine für dich, eine für Mose und eine für Elíja. Er wusste nämlich nicht, was er sagen sollte; denn sie waren vor Furcht ganz benommen. Da kam eine Wolke und überschattete sie und es erscholl eine Stimme aus der Wolke: Dieser ist mein geliebter Sohn; auf ihn sollt ihr hören. Als sie dann um sich blickten, sahen sie auf einmal niemanden mehr bei sich außer Jesus. Während sie den Berg hinabstiegen, gebot er ihnen, niemandem zu erzählen, was sie gesehen hatten, bis der Menschensohn von den Toten auferstanden sei. Dieses Wort beschäftigte sie und sie fragten einander, was das sei: von den Toten auferstehen.

Folge 2 vom 1. März 2021:

 

Heute mit Martin Magers (Lehrer am kaufmännischen Berufskolleg in Siegen) und Dr. Heike Bee-Schroedter (Referentin für Lehrerpastoral in der Abteilung Schulpastoral in Paderborn).

Download
Folge 2.mp3
MP3 Audio Datei 7.9 MB

1. Fastensonntag (Mk 1, 12-15)

In jener Zeit trieb der Geist Jesus in die Wüste. Jesus blieb vierzig Tage in der Wüste und wurde vom Satan in Versuchung geführt. Er lebte bei den wilden Tieren und die Engel dienten ihm. Nachdem Johannes ausgeliefert worden war, ging Jesus nach Galiläa; er verkündete das Evangelium Gottes und sprach: Die Zeit ist erfüllt, das Reich Gottes ist nahe. Kehrt um und glaubt an das Evangelium!

Folge 1 vom 22. Februar 2021:

Heute mit Sonja Rudolph (Gemeindereferentin im Pastoralen Raum Soest und Schulseelsorgerin an der Bruno-Grundschule in Soest) und Sören Becker (Pastoralassistent in der Abteilung Schulpastoral in Paderborn).

Download
Folge 1.mp3
MP3 Audio Datei 3.6 MB

Besondere Zeiten ermöglichen neue Wege des Miteinanders:

 

Verbunden sein – ein digitales Gebetstreffen am Montag

Unter diesem Titel lädt das Team der Abteilung Schulpastoral alle Interessierten regelmäßig zu einem besonderen Gottesdienst ein.

 

Jeden Montag treffen wir uns in einem digitalen Raum und stellen ein biblisches Wort zum Tag in den Mittelpunkt. Gemeinsam wollen wir uns zu Gottes Wort austauschen, beten, füreinander bitten und so miteinander spirituell verbunden sein.

 

Start ist der 30.11.2020. Unter diesem Link können Sie jeden Montag um 19 Uhr dabei sein:

Wir freuen uns auf Sie!