Die Aufnahme eines Studiums bedeutet für viele Studierende den Umzug in eine andere Stadt und damit auch die Aufgabe der bisherigen Anbindung an die Heimatgemeinde. An dieser Stelle wollen Katholische Hochschulgemeinden einen Ort für Studierende und auch Lehrende für ihren Glauben bieten. Neben Gottesdiensten und seelsorglichen Angeboten gibt es in jedem Semester ein buntes Programm an Aktivitäten in der Gemeinde, zu denen alle Studierenden herzlich eingeladen sind. Hochschulpastoral richtet sich damit nicht nur an Studierende des Faches Katholische Theologie, sondern explizit an alle Menschen im Bereich Hochschule. Das Programm der Gemeinden wird zum einen durch Hauptamtliche Mitarbeiter und zum anderen durch ein Team ehrenamtlicher Mitarbeiter geplant und organisiert. Im Erzbistum Paderborn gibt es insgesamt vier Katholische Hochschulgemeinden an den Standorten Bielefeld, Dortmund, Paderborn und Siegen, sowie die Evangelische und Katholische Hochschulgemeinde in Meschede. Seit November 2017 gibt es in der Abteilung Schulpastoral eine Stelle zur Betreuung der MitarbeiterInnen der Hochschulpastoral. Die neu eingerichtete Stelle dient zukünftig der besseren Vernetzung auf diözesaner und überdiözesaner Ebene sowie in das Erzbischöfliche Generalvikariat.