Wir gehen am Strand entlang. Eingepackt in Funktionskleidung, denn es ist Oktober und wir sind an der Nordsee, die Sonne scheint mild und es ist gerade Flut. Wir sprechen über dies und das. Es geht um die Zukunft und um Entscheidungen, um Freude und um nicht ganz so Frohes, um gute Erfahrungen und um Hoffnungen. Am Ende unseres Gesprächs bleiben wir am Rand des Wassers stehen. Die Flut kommt näher. Sie spült viele Dinge an: Muscheln, Schneckenhäuser, Seetang und Steine. Gemeinsam freuen wir uns über diese Schätze und übertragen sie auf unser Leben, auf das Schöne und das möglicherweise Verborgene; und auf das Schwere, das es schließlich auch gibt. Hier am Meer können wir – losgelöst von der Situation zu Hause – ganz entspannt miteinander ins Gespräch kommen. Das ist wirklich eine „Oase“! Wie froh bin ich, dass ich mich darum kümmern darf, dass Lehrerinnen und Lehrer und all diejenigen, die sich in Schulen engagieren, diese Oasen erleben können: Inseltage, Coaching-Wochen, Beratung und Beratungsfortbildungen, Biblisches, Krisen-Seelsorge und die Fortbildung Schulpastoral. Bei all dem kommen Lehrerinnen und Lehrer miteinander (und mit Gott) ins Gespräch, tanken auf und bekommen Impulse für das private und berufliche Leben. Sie sind herzlich eingeladen!