Hinweise zu unseren aktuellen Veranstaltungen im Sommersemester 2020:

Liebe Studierende,

 

aufgrund der aktuellen Lage und der brisanten Entwicklungen gibt es leider auch Einschnitte bei uns im Mentorat. Wir dürfen leider offiziell keine Veranstaltungen mehr stattfinden lassen - zunächst bis zum 30. Juni 2020.

 

Wir werden uns in den nächsten Tagen gemeinsam überlegen, wie bestimmte Mentoratsprogramme dennoch stattfinden können, ggf. in digitaler Form o.ä.
Dazu werden Sie in den kommenden Tagen und Wochen auf dieser Seite nähere Informationen von uns erhalten.

 

Generell werden folgende Angebote und Programme in diesem Sommersemester so wie geplant definitiv nicht stattfinden können und daher auf einen späteren Zeitraum verschoben werden:

 

24.04.20 Workshop Schulliturgie: findet in digitaler Form statt

07.05.20 Spirituelles Laufen: entfällt zunächst (wird ggf. im Juli nachgeholt)

11.05.20 Ein Tag in der JVA Senne: wird auf das Wintersemester verschoben

19.05.20 Geistlich-musikalischer Abend mit Samuel Harfst: wird am 10.11.20 nachgeholt

02.06.20 Autorenabend mit Robert Mucha: findet in digitaler Form statt

03.06.20 Theologischer Stammtisch: wird auf den 08.07.20 verschoben

08.06.20 Glaubenszeuge gesucht: findet in digitaler Form statt

15.06.20 Umgang mit Tod & Trauer: findet in digitaler Form statt

18.06.20 Mentorat im Kino: wird auf den 09.07.20 verschoben

22.06.20 Autorenabend mit Christian Olding: findet in digitaler Form statt

30.06.20 Kirchentour in Paderborn: wird auf den 07.07.20 verschoben

 

Die Termine für Juli 2020 bleiben zunächst bestehen!

 
Zu allen Veranstaltungen erhalten Sie (falls Sie für diese angemeldet sind) in den nächsten Wochen weitere Informationen per Mail in welcher Art und Weise diese
stattfinden können.

 

Auch die geplanten Termine zu Mentoratsgesprächen müssen wir leider vorerst bis zum 20. April 2020 absagen. Wir werden Sie zu gegebener Zeit über die weitere Entwicklung
informieren.

 

Wir sind natürlich weiterhin telefonisch und vor allem per Mail für Sie erreichbar!

 

Alles Gute und bleiben Sie gesund!

 

Ihr Mentoratsteam


Es ist ein besonderer Aufbruch, den Sie gewagt haben als Theologiestudierende. Schließlich ist die Theologie kein beliebiges Fach, sondern erfordert eine intensive Auseinandersetzung, insbesondere mit dem eigenen Glauben. Denn nicht nur die Kommilitoninnen und Kommilitonen fragen nach, wenn Studierende berichten, dass sie Katholische Religionslehre studieren – spätestens im Praxissemester sind es dann auch die Schülerinnen und Schüler, die darüber ins
Gespräch kommen möchten. Wir, die Mentorinnen und Mentoren, möchten Sie begleiten: Wenn Sie über Glaubensfragen ins Gespräch kommen möchten, wenn Sie Fragen zu Ihrem Studium bewegen, wenn Sie den Austausch zu einem theologischen Thema wünschen – wir freuen uns, Sie auf Ihrem Weg durch das Theologiestudium begleiten zu dürfen und spannende Gespräche
mit Ihnen zu führen. Kurz zusammengefasst ist das Mentorat die kirchliche Unterstützung für Sie als Studierende im Fach Katholische Religionslehre im Erzbistum Paderborn. Diese Aufgabe übernehmen am Universitätsstandort Paderborn Hans-Bodo Markus und Judith Peters, am Universitätsstandort Dortmund Caroline Müller und Peter Jochem und am Universitätsstandort Siegen Raphaele Voß. Das Mentorat besteht aus verschiedenen Elementen, die Sie während Ihres Studiums durchlaufen. Zu Beginn informieren wir Sie über die kirchlichen Anforderungen an den Beruf des Religionslehrers, der Religionslehrerin. Durch den persönlichen Kontakt mit uns Mentorinnen und Mentoren und die Vertraulichkeit aller Gespräche wird eine gute Grundlage für Ihre Studienbegleitung geschaffen. Sie sind eingeladen, sich mit dem eigenen Glauben und Ihrer eigenen Spiritualität auseinanderzusetzen und sich neu oder auf andere Weise mit kirchlichem Leben in Kontakt zu bringen. Wir möchten Sie dazu anregen und ermutigen, sich mit der katholischen Kirche als Element Ihrer beruflichen Identität auseinanderzusetzen. Durch besondere Veranstaltungsformen (die spirituelle, persönlichkeitsbildende und berufspraktische Elemente verbinden) möchten wir Ihnen eine lebens- und berufsnahe Unterstützung bieten. Die Veranstaltungen, die wir selbst konzipieren und durchführen, richten sich nach Ihren Interessen und Anliegen. Unser wichtigstes Ziel und unser Wunsch ist es, dass Sie erleben, dass Sie durch uns Mentoren immer einen Ansprechpartner auf kirchlicher Seite haben.