Rede und Antwort stehen – das kommt auf Sie als Theologiestudierende zu. Nicht nur die Kommilitoninnen und Kommilitonen fragen nach, wenn Studierende berichten, dass sie katholische Religionslehre studieren – spätestens im Praxissemester sind es dann auch die Schülerinnen und Schüler, die darüber ins Gespräch kommen möchten. Wir, die Mentorinnen und Mentoren, möchten Sie unterstützen: wenn Sie Fragen zu Gott, zum Glauben und zur Kirche haben, wenn Sie Fragen zu Ihrem Studium bewegen, wenn Sie Austausch zu einem theologischen Thema möchten - wir freuen uns, Sie auf ihrem Weg durch das Theologiestudium begleiten zu dürfen und spannende Gespräche mit Ihnen zu führen. Kurz zusammengefasst ist das Mentorat die kirchliche Unterstützung für Sie als Studierende im Fach katholische Religionslehre im Erzbistum Paderborn. Diese Aufgabe übernehmen am Universitätsstandort Paderborn Hans-Bodo Markus und Melina Sieker, am Universitätsstandort Dortmund Caroline Müller und Peter Jochem und am Universitätsstandort Siegen Raphaele Voss. Das Mentorat besteht aus verschiedenen Elementen, die Sie während Ihres Studiums durchlaufen. Zu Beginn informieren wir Sie über die kirchlichen Anforderungen an den Beruf des Religionslehrers, der Religionslehrerin. Durch den persönlichen Kontakt mit uns Mentorinnen und Mentoren und die Vertraulichkeit aller Gespräche wird eine gute Grundlage für Ihre Studienbegleitung geschaffen. Sie sind eingeladen, sich mit dem eigenen Glauben und Ihrer eigenen Spiritualität auseinanderzusetzen und sich neu oder auf andere Weise mit kirchlichem Leben in Kontakt zu bringen. Wir möchten Sie dazu anregen und ermutigen, sich mit der katholischen Kirche als Element ihrer beruflichen Identität auseinanderzusetzen. Durch besondere Veranstaltungsformen (die spirituelle, persönlichkeitsbildende und berufspraktische Elemente verbinden) möchten wir Ihnen eine lebens- und berufsnahe Unterstützung bieten. Die Veranstaltungen, die wir selbst konzipieren und durchführen, richten sich nach Ihren Interessen und Anliegen. Unser wichtigstes Ziel und unser Wunsch ist es, dass Sie erleben, dass Sie durch uns Mentoren immer einen Ansprechpartner auf kirchlicher Seite haben.