Schülerpastoral

„Bitte wenden Sie jetzt. An der nächsten Kreuzung dann rechts abbiegen.“ Vielleicht kennen Sie diese Computerstimme aus einer Navi-App. Immer wieder versucht sie uns im Auto, auf dem Fahrrad oder auch zu Fuß in die richtige Richtung zu lenken. Oft hilft uns genau diese freundliche Computerstimme aus unserem Smartphone, unsere Ziele im Leben schnell zu erreichen. Wir müssen nur noch die Zieladresse eintippen, unseren Kopf ausschalten und losfahren. Aber können wir uns wirklich immer und jederzeit auf so eine Computerstimme verlassen? Manchmal fehlt uns nämlich das neueste Update für die Navi-App, die Computerstimme ist oft undeutlich zu verstehen, wir haben kein Netz, oder sie führt uns erst über manche Umwege an das eigentliche Ziel. Wir stehen dann irgendwo inmitten einer Landschaft und wissen nicht mehr, wohin es nun gehen soll. Unser Glaube ist, dass Jesus für uns wie ein inneres Navi sein kann, das uns zeigt, welchen Weg wir im Leben einschlagen sollen. Eines, das immer das aktuellste Update gespeichert hat und das uns früh genug vor Einbahnstraßen warnt. Ein Navi, dessen Akku niemals leer ist und das wir nicht erst umständlich programmieren müssen. Ein Navi, dessen Stimme wir verstehen und auf das wir uns immer verlassen können. Auch in der Schule gibt es ab und zu Situationen, in denen wir vor lauter Stress und Problemen nicht mehr wissen, welchen Weg wir einschlagen wollen. Es gibt in der Schule neben allem Spaß und aller Freude am Miteinander viele Fragen und Themen, die gerade Schülerinnen und Schüler ganz gut beschäftigen können. Manche davon können aber auch uns selbst verunsichern oder vom Weg abbringen. In der Schülerpastoral möchten wir in einer Religiösen Schulwoche an Ihrer Schule über genau diese wichtigen Fragen und Themen mit den Schülerinnen und Schülern ins Gespräch kommen. Wir, das sind Hans-Bodo Markus, Indra Wanke und Melina Lohmann, führen diese Wochen durch. Gemeinsam sind wir für die Entwicklung, Koordinierung und Vernetzung der Schülerpastoral im Erzbistum Paderborn verantwortlich. Innerhalb einer Religiösen Schulwoche wollen wir zum Gespräch, Nachdenken und Innehalten anregen. Dabei bieten wir den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, ihre Erfahrungen, Hoffnungen und Pläne miteinander zu reflektieren. In den Gesprächsgruppen sprechen die Schülerinnen und Schüler in einem offenen Austausch über ihre ganz konkreten Lebensfragen, Lebensthemen und Lebenswege. Dabei legen wir besonderen Wert auf eine einladende und wertschätzende Gesprächsatmosphäre innerhalb der einzelnen Gruppen und untereinander in unserem Team. Darüber hinaus sind wir ebenso auch Ansprechpartner im Bereich der Schülervertretungen der erzbischöflichen Schulen und organisieren die jährliche SV-Tagung. Weiter können wir auch für Social-Media-Schulungen für Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnnen und Lehrer sowie Eltern an erzbischöflichen Schulen angefragt werden. Wir sind auch offen für alle weiteren Projektanfragen von Schulen und entwickeln in diesem Rahmen stets neue schulpastorale Angebote. So entstand beispielsweise vor drei Jahren die Themenwoche Zukunft, die Schülerinnen und Schülern im Laufe einer Woche ein Modul zur Entscheidungsfindung vermittelt.